We Are Body&Soul Gruppenausstellung mit Dirk Meinzer

Die Galerie Melike Bilir lädt zur Gruppenausstellung We Are BODY&SOUL vom 3. Februar bis 03. März in die Admiralitätsstraße Hamburg. Zu sehen sind Papierarbeiten, unter anderem von Dirk Meinzer. Die Vernissage findet am 02.Februar ab 18.00 Uhr statt.

Tatort mit Stefan Marx

Längst ist Unikat XIII Künstler Stefan Marx als Multi-Präsenz-Talent bekannt. Neben künstlerischen Produktentwicklungen für schwedische Möbelhäuser bis zu Edelporzelan-Manufakturen ist Marx natürlich weiter mit seinem eigenen Fashion-Label Lousy Livin oder als monopolistischer Platten-Cover-Künstler für Smallville Records tätig. Faszinierend ist aber eigentlich viel mehr, dass er parallel auch weiterhin als begehrter Sammlerliebling gehyped wird und Museen wie die Kunsthalle sich um Ausstellungen mit ihm reißen. …

Leiko Ikemura Witty Witches im Georg Kolbe Museum

Die international sehr erfolgreiche und der Spiegelberger Stiftung eng verbundene Künstlerin Leiko Ikemura lädt zu ihrer Solo Ausstellung im Georg Kolbe Museum. Die Ausstellung trägt der Titel Leiko Ikemura – Witty Witches und ist vom 21.01, bis zum 1.5.2023 in Berlin zu sehen.

Penny Monogiou beim NDR

Wir freuen uns sehr mit der Unikat XVI Künstlerin Penny Monogiou  über das wachsende Interesse an ihren Arbeiten. Der NDR hat kürzlich einen sehr schönen Bericht über sie  veröffentlicht, den wir Ihnen an dieser Stelle herzlich empfehlen möchten. In dem Beitrag spricht Penny Monogiou unter anderem, über ihre Doppelportraits Anlässlich der Ausstellung Die neuen Bilder des Augustus. Macht und Medien …

Thomas Schütte – Skulpturen

Thomas Schütte zählt zu den international einflussreichsten Bildhauern. Auf der 51. Biennale von Venedig wurde er mit dem Goldenen Löwen als bester Künstler ausgezeichnet. Bereits Anfang der 90er Jahre begann Thomas Schütte eine Reihe von Köpfen aus Fimo Knetmasse, bei denen die physiognomischen Eigenheiten der Charaktere überzeichnet wurden. Mit seinen als United Enemies titulierten Arbeiten legte er Anfang der 90er Jahre den Grundstein für eine seiner zentralen …

Dauerleihgabe aus der Sammlung Spiegelberger für die Weserburg Bremen

Das bedeutende Werk Muss verbunden werden, 1985 von Franz Erhrad Walther aus der Sammlung Spiegelberger Stiftung & Boner sowie zwei weitere große Wandformationen kann durch eine Dauerleihgabe an das Museum Weserburg Bremen langfristig einem breiten Publikum zugänglich gemacht werden. Im Jahr 2022 war Muss verbunden werden Teil der Sonderausstellung So sind wir 4.0, kuratiert von der Museumsdirektorin Janneke de Vries …

Neues Vorstandsmitglied bei VAN HAM

Als erstes deutsches Kunstauktionshaus hat VAN HAM Mitte 2004 einen Beirat ins Leben gerufen. Für dieses Gremium konnte Markus Eisenbeis namhafte Persönlichkeiten aus den Bereichen Wissenschaft, Wirtschaft und Journalismus gewinnen, die die Geschäftsführung bei der Festlegung und Verfolgung strategischer Ziele auf dem deutschen und internationalen Kunstmarkt beraten. Zum Jahresbeginn wurde Rene Spiegelberger in das Gremium berufen.

Kinofilm über PArt Jury-Mitglied Daniel Richter

Pepe Danquarts spannender Dokumentarfilm über den gefeierten Gegenwartskünstler ist weit mehr als ein klassisches Porträt oder eine Hommage an das Werk Daniel Richters und geht der Frage nach, wie politisch ein berühmter Maler in einem Umfeld des turbokapitalistischen Kunstmarkts eigentlich sein kann.  Donnerstag, 2. Februar 2023Einlass: 19:30 Uhr | Beginn: 20:00 Uhr Passage Kino HamburgMönckebergstraße 17 | 20095 Hamburg    

Mit Danja Akulin grüßt die Spiegelberger Stiftung

Die Spiegelberger Stiftung wünscht Ihnen besinnliche und geruhsame Feiertage sowie einen schönen Jahreswechsel. Ganz besondere, visuelle Grüße sendet Ihnen der PArt Künstler Danja Akulin mit dieser signierten Grafik aus seiner Serie pneumbra.  

Stephanie Baden – switch

Die PArt Künstlerin Stephanie Baden präsentiert Ihr neues vom Fotografie Projekt switch im Kunstraum tosterglope.  Die Ausstellung echt künstlich ist vom 18. Dezember bis zum 22. Januar 2023 im Kunstraum tosterglope zu sehen. Mehr Infos über das vom PArt Fonds geförderte Projekt  finden Sie auf der Website der Künstlerin, www.stephanie-baden.de